Automobilers
Automobilers

Das Auto mit dem Garagenstaubsauger reinigen

Was versteht man unter einem Garagenstaubsauger. Der erste Gedanke könnte sein, es handele sich dabei um ein spezielles Reinigungsgerät für die Innenräume der Garage. Doch das trifft es nicht so ganz, wenn man von einem Garagenstaubsauger spricht. Ein Garagenstaubsauger ist vielmehr ein Sauger für das Auto, der allerdings fest in der Garage montiert wird. Den Saugern, die man von den Autowaschanlagen her kennt, nicht ganz unähnlich. Entsprechende Geräte werden bei www.garagenstaubsauger.de angeboten.

Wie oft sollte man das Auto saugen?

Eine Frage, die vermutlich jeder Autofahrer ganz individuell beantworten wird. Ein Auto mag zwar kein Gegenstand sein, bei dem man vom Fußboden aus essen können muss, aber über etwas Hygiene im Pkw freuen sich Fahrer und Mitfahrer. Mit einem leistungsfähigen Garagensauger ist das gut zu bewerkstelligen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, erst die Fußmatten aus dem Auto zu entfernen. Diese können Sie dann hervorragend auf dem Boden der Garage saugen und anschließend wieder einsetzen. Auch auf eine Reinigung des Kofferraums sollten Sie nicht verzichten. Räumen Sie Warndreieck und Schutzwesten aus dem Kofferraum und beginnen Sie mit der gründlichen Reinigung.

Und wie steht es mit der Sauberkeit in der Garage

Auch die Garage will gepflegt sein. In der Garage ist Ihr Auto vor dem Wetter und auch vor Diebstahl deutlich sicherer untergebracht als auf der Straße vor dem Haus. Auch ein Carport kann die abgeschlossene Garage nicht ersetzen. Oft wird die Garage aber nicht nur fürs Fahrzeug benutzt, sondern auch als eine Art Hobbyraum. In diesem Fall lohnt es sich, die Garage etwas größer zu bauen, um im hinteren Bereich mehr Platz zu haben. Wenn man hier genügend Stauraum hat, besteht nicht das Risiko, dass die Garage nicht mehr ausreichend Fläche für das Auto selbst bietet.

Die Liebhaber von schönen Autos wehren sich dagegen, ihre Garage mit zu viel Gerätschaften oder womöglich mit einer Tischtennisplatte vollzustellen. Für sie soll die Garage ihre eigentlichen Zweck erfüllen, also zum Abstellen des Fahrzeugs dienen. Nicht umsonst profitieren Garagenbesitzer von einer günstigeren Autoversicherung, denn hier ist das Auto einerseits vor Hagel- und Sturmschäden geschützt, andererseits haben es auch die Autodiebe nicht so leicht.

Sehr neue und sehr alte Automobile haben einen besonders hohen Wert, den es zu schützen gilt. Viele Autobesitzer ärgern sich schon über minimale Kratzspuren, die womöglich von Nachbars Katze kommen. Besonders bei Cabrios mit einem Stoffdach kommt es so schnell zu Streitigkeiten. In der Garage steht das Auto sicherer, sodass man keine Befürchtungen in dieser Richtung haben muss.

Die Garage aufräumen

garagenstaubsauger
Pexels / pixabay.com (public domain)
Viele Garagen sind groß genug, um neben bzw. hinter dem Auto noch andere Dinge unterzubringen. Damit dieser zusätzliche Stauraum nicht sofort belegt ist, sollte man jedoch erst eine Planung durchführen. Ansonsten herrscht schnell Unordnung. Oft ist der Kauf eines neuen Autos ein Anlass, die Garage einmal richtig aufzuräumen und zu reinigen. Das Aufräumen beginnt mit der Frage, was man nicht mehr braucht bzw. was verkauft oder weggeschmissen werden kann. Hierbei hilft die Vier-Kisten-Methode, bei der man die in der Garage befindlichen Gegenstände in vier Kategorien trennt: zum Wegwerfen, zu Verschenken, zum Verkauf, zum Behalten.

Nach der Aufräum- und Säuberungsaktion folgen die Überlegungen, welche Dinge anschließend in die Garage kommen. Je nach Größe der Garage sind das ein oder zwei Autos, Fahrräder, Bobbycar und/oder Dreirad, Gartengeräte, Autoreifen, Autozubehör und Putzzeug sowie Werkzeug.

Das deutsche Recht besagt übrigens, dass die Garage vorrangig zum Unterstellen des Autos genutzt werden soll und dass man sie eigentlich nicht zweckentfremden darf. Dieser Gedanke hilft eventuell bei der Organisation. Zudem sollte man alle Gegenstände so einräumen, dass man sie gut erreichen kann. Wenn etwas anderes hinausgeholt werden muss, um an die Fahrräder oder Reifen dahinter zu kommen, hat man beim Einräumen der Garage etwas falsch gemacht.

autos
links
Impressum - Datenschutzerklärung